Monatsprogramm

Kultur von Menschen, für Menschen

Jeden Mittwoch ab 21:00 Uhr
Eintritt frei
25. April 2018
Günther
GÜNTHER ist eine junge Formation aus Hannover, ihre Musik lässt sich am besten als Elektro-Krautrock-Avangarde-Performance beschreiben. Besonders ist dabei vor allem das Konzept der Gruppe, GÜNTHER präsentiert keine Songs, die Musiker gehen einfach auf die Bühne und improvisieren. So entsteht ein komplettes Konzert, wobei die einzige Grundlage ein Zettel mit Texten, Phrasen und Zitaten ist - der Rest bleibt reiner Zufall und passiert im Moment. In ihrer Musik verarbeiten die Musiker so auch den alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit, den Exzess und die sinnlose (Selbst-)Verschwendung einer Generation, die anscheinden ihre Ideale verloren hat. Es treffen Dadaismus und Schabernack auf Zorn, vulgäre Phrasen und Gesellschaftskritik, alles jedoch mit viel Liebe verpackt.

https://www.youtube.com/watch?v=BT1dLNuxZX8

Mehr Infos im Web
2. Mai 2018
Kicker Dibs + "Ruben Dietze + Band"
Kicker Dibs
https://www.facebook.com/kickerdibs/

Ein Rocktrio aus Berlin, das Herzen und Füße bewegt. Egal, ob kleiner schwitziger Club oder auf Kinoleinwand, ihre Musik ist laut, schnell und konfettibunt. Sie mischt Deutschrock mit SingerSongwriter-Charme und Euphorie mit Melancholie. Die Texte sind eingängig und doch hochpoetisch, sie handeln vor allem von Liebe und Freiheit. Ihr eigenes Genre haben sie Rockromanz getauft. Dass das nichts mit Kuschelrock zu tun hat, sondern irgendwo zwischen tanzbarem Deutschpop á la Bosse und rotzigem Indierock á la Kraftklub liegt, bestätigen die Jungs immer wieder auf ihren Konzerten.
2016 haben Niki Nubel (Gesang, Gitarre), Lenni (Drums, Gesang) und Tingel (Bass, Gesang) ihre erste EP auf den Markt gebracht und 2017 folgte der Soundtrack zum Kinofilm „Tigermilch“ (Constantin Film). Auch das in 2018 erscheinende Album wird die rockig-poetische Handschrift der Band tragen und zeigen, dass Deutschrock viel tiefgründiger und tanzbarer ist, als der Mainstream vermuten lässt.

&

"Ruben Dietze + Band"
FB: https://www.facebook.com/rubendietzemusic/

Ruben Dietze hebt scheinbare Gegensätze zwischen Groove und Melancholie, manchmal sogar zwischen Tanzbarkeit und Intimität auf und schwebt irgendwo zwischen Soul, Pop und Hip Hop.
Seine deutschen Texte sind vollgepackt mit kraftvoller, eindringlicher Bildsprache, voller Schmerz und Spieltrieb.

EDIT:
Vor ihrem *Gig geben *Kicker Dibs um 19.30 Uhr schon mal ein kl. Interview bei Radio Tonkuhle/Tonverein (105.3 MHz.)
und stellen sich vor !
Für alle, die mehr wissen + schon vorher mal reinhören möchten ;)
Schaltet ein, kommt vorbei & stay tuned !
- this will be great !!!



Mehr Infos im Web
9. Mai 2018
Different Inside
Different Inside ist eine Rockband aus Dortmund. Die charaktervolle Westfalenmetropole, geprägt durch alle Höhen und Tiefen von 20 Jahren Strukturwandel im Ruhrgebiet, beeinflusst seit über zehn Jahren die dynamische Entwicklung des Quartetts.
Folgerichtig ist Different Inside das Synonym für gnadenlose Leidenschaft, vielseitige Musikalität, kompromisslose Weltoffenheit – und eine Symbiose aus hartem, ehrlichem Rock, klassischen Elementen und spannenden Texten auf der einen Seite sowie modernen, aufregenden und vielschichtigen Sounds auf der anderen.

Gegründet im Jahr 2005, hat die Band von Anfang an ihren ganz eigenen, eigenwilligen Sound entwickelt: Monumentale Gitarrenmusik, die mit nautischer Präzision von Riff zu Riff segelt, getragen von einem groovig-kernigen Schlagzeug und knackig-melodiösen Basslinien. In dieser starken Wand aus Klang und Rhythmus setzt der Gesang die Akzente – stimmgewaltig setzt er Nadelstiche tief unter die Haut mit Texten vom Loslassen, Verlieren, Gewinnen, Suchen, Wiederfinden und Neuanfang.
Und da ist er wieder, der Einfluss des Strukturwandels des Ruhrgebiets auf seine Kinder: Verknüpfungen, Veränderungen und Verwerfungen zwischen Rock, Pop, Punk, Hiphop und Trash. Das passt in keine Schublade und kennt nur einen ganz speziellen Namen: Different Inside.

Mehr Infos im Web
16. Mai 2018
Die Ludditen
Die Ludditen

Der amerikanische Gitarrist Wilson Novitzki spielt mit seinem Quartett verschiedene Volkslieder der Erde und amerikanische Indie-Rock-Songs. Die vier Musiker spielen dabei auf höchstem Niveau aber immer mit der Seele einer Teenage Garage Band und lassen dabei viel Improvisation mit einfließen.

Wilson Novitzky - Gitarre und Gesang
Richard Häckel – Keyboard und Saxophon
Johannes Keller – Kontrabass
Willi Hanne - Schlagzeug
Impressum | Kontakt | Planungsbüro